Tag des Kaffees in der Kaffeerösterei SHORT BLACK

1. 10. 2017 ab 11:00 Uhr
Veranstaltungsort: Cafè Short Black
Veranstalter: Cafè Short Black

Der 1. Oktober ist der Tag des Kaffees.

Als Kleinrösterei bieten Ihnen hochwertige Arabica-Kaffeebohnen aus mittlerweile 23 Herkunftsländern, die wir hier vor Ort rösten.

Die Röstung erfolgt in Chargen von drei bis sieben Kilogramm in einem mit Gas betriebenen Trömmelröster bei maximal 200 Grad.

Der Röstvorgang dauert 12 bis 20 Minuten bis zur Röststufe der Wiener Röstung. Dabei nehmen die Bohnen eine mittelbraune Farbe an. Damit wird erreicht, dass sich Frucht- und Röstaromen in einer Balance befinden, und verhindert, dass sich das gesundheitsschädliche Acrylamid bildet.

Was zeichnet unsere Bohnen aus?

1. Wir rösten ausschließlich Arabica-Kaffeebohnen höchster, dreifach handverlesener Qualität.

2. Arabica-Kaffee ist Hochlandkaffee, der in den Herkunftsländern rund um den Äquator ab 800 Metern Seehöhe wächst.

3. Die Kaffeebohnen stammen von Einzelfarmen. Die meisten von ihnen produzieren organisch- biologisch und mit Regenwaldzertifizierung. Die Kaffeepflanzen wachsen nicht in Monokulturen, sondern in Mischkulturen mit Bananen und Papaya. Der aus Äthiopien stammende Kaffee ist Wildkaffee. Die Kaffeekirschen werden mit der Hand gepflückt und nass oder trocken aufbereitet.

4. Wir beziehen die Bohnen von Kaffeeimporteuren aus Hamburg, Berlin, London und Zug/Schweiz, die eine Abnahme von Einzelsäcken, wie es für uns als Kleinröster notwendig ist, ermöglichen.

5. Wir stellen keine Kaffeemischungen (blends) her, sondern bieten Kaffeebohnen sortenrein ausschließlich von den oben erwähnten Einzelfarmen.

6. Warum wir keine Robusta-Bohnen verwenden:

· Robusta-Bohnen haben einen erdig muffigen Geschmack.

· Der Kaffee davon hat einen rauen, scharfen Abgang.

· Robusta-Bohnen haben einen bis zu fünfmal so hohen Koffeingehalt wie Arabica-Kaffeebohnen.

· Sie enthalten Chlorogensäure, die zu Sodbrennen, Magenschmerzen, Schweißausbruch, Herzflattern, Schlaflosigkeit, Harndrang führt.

7. Die positiven Auswirkungen von Kaffee aus Arabica-Bohnen auf die Gesundheit wurden in letzter Zeit vermehrt erforscht und nachgewiesen:

· Stabilisierung des Herz-Kreislaufsystems

· Anregung der Funktion der Bauchspeicheldrüse, Leber und Milz

· Verdauungsförderung (speziell nach fettem Essen empfiehlt sich ein schwarzer Espresso),

· Vorbeugung von Demenzerkrankungen

8. Wir gleichen den Gewichtsverlust der Bohnen beim Röstvorgang nicht durch die anschließende Zugabe von Wasser aus.

9. „Ihr Kaffee ist so teuer!“, hören wir immer wieder.

Wie erklärt sich der Preis unserer Arabica-Kaffeebohnen?

· Der Einkaufspreis für Robustabohnen macht nur einen Bruchteil des Preises für Arabicas von Spitzenqualität aus.

· Beim Röstvorgang haben wir mit einem Gewichtsverlust bis zu 20 % zu rechnen.

· Es gibt keine Auszeichnungspflicht für Kaffee. Auch wenn Sie im Handel Kaffeebohnen mit dem Vermerk 100 % Arabica erwerben, muss lediglich ein Bruchteil Arabica-Bohnen enthalten sein.

· In unserer Kleinrösterei erhalten Sie garantiert 100 % Arabica-Bohnen, die wir vor Ort abfüllen.

· Unsere Preise bewegen sich in der Höhe vergleichbarer Produkte aus anderen Kleinröstereien.

· Unsere Kaffeebohnen sind ihren Preis wert!

10. Unsere Kaffeezubereitung vor Ort:

· Für die Zubereitung eines Short Black (eines kleinen Espressos) und eines Kleinen Braunen verwenden wir 8 bis 9 Gramm Kaffeemehl, für einen Long Black (einen doppelten Espresso) doppelt so viel.

· Für die Zubereitung eines Verlängerten, eines Flat White (einer Wiener Melange und eines Cappuccionos), eines Einspänners und eines Latte macchiato verwenden wir die gleiche Menge Kaffeemehl wie für einen doppelten Espresso.

· Den Verlängerten gibt es hier als doppelten Espresso, der mit einem Kännchen heißem Wasser und einem Kännchen Milch mit Obers serviert wird. Vorteil ist, dass Sie als Gast sich den Kaffee nach ihrem Geschmack selbst verlängern können.

· Die Preise für unsere exzellenten Kaffeezubereitungen sind nicht höher als die regional üblichen Preise für Kaffees aus wesentlich preisgünstigeren Robusta-Bohnen.

11. „Ihr Kaffee ist so stark“, meinen manche Gäste.

· Die Bezeichnung „stark“ bezieht sich bei Kaffee auf den Koffeingehalt, und dieser beträgt, wie oben erwähnt, bei Arabica-Bohnen ein Viertel bzw. ein Fünftel des Koffeingehalts von Robusta-Bohnen.

· Man spricht eher davon, dass der Kaffee „dicht“ ist. Die „Dichte“ unseres Kaffees resultiert aus der verwendeten Kaffeemenge und des verwendeten Wassers.

· Um die „Dichte“ zu reduzieren, kann man den Kaffee mit heißem Wasser selbst verlängern.

Sie erhalten in unserem Café unvergleichlich guten Kaffee höchster Qualität zu einem unvergleichlich günstigen Preis.

Als Inhaber des Gütesiegels österreichischer Qualitätsröster garantieren wir Ihnen Kaffeebohnen höchster Qualität mit einem unvergleichlichen Preis-Leistungsverhältnis.

Günther Bohuslav, Dr. Christiana Hribernik

(Übrigens: Der Name Boh’s Beans stammt von Bohuslav. Das ist, wie für einen echten Wiener üblich, ein böhmischer Name und bedeutet: Dem Gott sei gedankt!)